Spira Mirabilis (2016)
Regie Martina Parenti & Massimo D’Anolfi

Die preisgekrönten Dokumentarfilmemacher Massimo D’Anolfi und Martina Parenti präsentieren eine faszinierende Hommage an das menschliche Streben nach Unsterblichkeit, ein Abbild unserer steten Bemühungen die eigenen Grenzen zu überwinden oder zu akzeptieren.
Ihre beeindruckenden Entdeckungen verschmelzen zu einer visuellen Symphonie, geleitet von der Kraft und Harmonie der Naturelemente:
Wasser, Erde, Luft und Feuer. Die Reise der Filmemacher führt von Mailand in die USA und von Bern nach Japan. Ihre Spur windet sich zu einem Symbol der Perfektion und Unendlichkeit: SPIRA MIRABILIS.

Technische Details
Produktion Italy, Switzerland 2016
Länge 121 minutes
Ton Dolby 5.1
Auflösung 2K – 16:9 (1.78:1)
Sprache Lakota, Französisch, Englisch,
Schweizerdeutsch, Deutsch,
Japanisch, Italienisch
Hauptcrew
Buch, Regie, Schnitt Massimo D’Anolfi & Martina Parenti
Kamera Massimo D’Anolfi
Musik und Tongestaltung Massimo Mariani
Ton Martina Parenti
Assistent Tonbearbeitung Tommaso Barbaro
Farbkorrektur Daniel Pallucca
Postproduktion Italien Giulia Pavoni, Walter Perrucci,
Marco Bonini (Iggy Post)
Postproduktion Schweiz Lomotion
Mischung Massimo Mariani, Felix Bussmann
(SDS Sound Design Studios)
Redaktion Urs Augstburger (SRF/SRF SSR)
Nationale Koordination Sven Wälti (SRG SSR)
Produzenten Massimo D’Anolfi & Martina Parenti,
Louis Mataré & David Fonjallaz
eine Produktion von Montmorency Film & Lomotion
mit RAI Cinema,
SRF Schweizer Radio und Fernsehen / SRG
Worldsales The Match Factory
Verleih Schweiz Filmbringer
Verleih Italien iWonder / Biograph Film
Mit
Marina Vlady
Shin Kubota
Felix Rohner & Sabina Schärer
Friederike Haslbeck
Leola One Feather
Moses Brings Plenty
Joe, Coco, Seth & Brett Brings Plenty
The Workers and Statues of Milan’s Duomo Cathedral

Links

Festivals (Auswahl)

  • 73. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica, La Biennale di Venezia (IT), 09/2016

 

In Koproduktion mit

Mit finanzieller Unterstützung von